Richtig beschuht auf die Party

Schuhe

Keine Party ohne entsprechendes Party-Outfit und kein Outfit (vor allem nicht die der Mädels) ohne die passenden Party-Schuhe.
Hier erfahrt ihr, was ihr bei Wahl und Anwendung eurer Partyschuhe unbedingt beachten solltet.

Hohe Hacken oder flache Treter?

Für die meisten Mädels gehören hohe Absätze an die Partyschuhe wie der Kussmund aufs Profilfoto. Doch auch wenn hohe Absätze natürlich einen gewissen Look unterstreichen und ganz tolle Beine zaubern, sollte man in manchen Fällen von den hohen Stelzen ablassen. Denn was bringt es dir, wenn du im Stehen Beine wie eine Göttin hast, aber sobald du losläufst eher an einen Storch im Moor erinnerst.
Daher versau dir deinen Auftritt nicht selbst, indem du dich in Schuhen in die Öffentlichkeit quälst, in denen du gar nicht oder nur schwerfällig laufen kannst.

Teste die Schuhe vor dem Kauf ruhig ausgiebig und solltest du mit der Absatzform am Fuß noch nicht ganz glücklich sein, probiere andere aus.
Viele Läden, wie z.B. Schuhcenter haben ein breites Angebot an hochhackigen Schuhen, versehen mit Pfennigabsätzen bis hin zu Plateau-Schuhen. Mit genügend investierter Zeit findest also auch die den Party-Schuh, in dem du grazil laufen kannst.

Zwischendurch Freigang für die Füße

Den ganzen Abend in hohe Schuhe gequetscht zu sein, tut deinen Füßen ohnehin nicht sonderlich gut. Daher nutze jede Gelegenheit, mit deinen Füßen aus den Schuhen heraus zu schlüpfen, Sei es, dass du an der Bar auf deine Getränke wartest und dabei abwechselnd erst den einen Fuß in Freiheit streckst und dann den anderen oder bei einer Tanzpause im Lounge-Bereich. Achte nur darauf, dass es nicht unbedingt jeder mitkriegt, denn nicht jeder findet blank Füße schön und sexy.

Neben dem Vorbeugen von Schmerzen kannst du so deine Füße übrigens auch mal lüften und dadurch unangenehmem Schweißgeruch vorbeugen.

Mit Bedacht laufen

Um dir nicht direkt die Absätze zu versauen, solltest du unbedingt Kopfsteinpflaster meiden oder, wenn es gar nicht anders geht, nur sehr vorsichtig darüber laufen und jeden Schritt im Auge behalten. Denn ganz schnell ist man hier abgerutscht und mit dem Stöckel in den Pflasterzwischenräumen gelandet. Wenn du Glück hast, zerkratzt du dir dann nur den Absatz, bei Pech aber reißt du dir beim Rausziehen auch direkt den Absatzabschluss ab.

Schone deine Füße

Wenn du nicht wirklich geübt mit hohen Schuhen bist oder kein flaches Paar Ersatz-Schuhe eingepackt hast, solltest du davon Abstand nehmen, stundenlang auf der Tanzfläche Vollgas zu geben. Noch bevor die Partynacht zu Ende ist werden deine Füße höllisch schmerzen und du wirst nichts anderes wollen, als nach Hause zu fahren und ein wohltuendes Fußbad zu nehmen. Und es wäre doch wirklich schade, wenn du vorzeitig gehen müsstest, weil deine Füße schmerzen. Dann lieber flache Schuhe oder beim Tanzen ein bisschen zurück stecken.

Behalte deinen Alkoholpegel im Auge

Mal ganz davon abgesehen, dass sturz-betrunkene Frauen nicht wirklich attraktiv sind, ist die Sturzgefahr in hohen Schuhen um einiges höher, wenn man durch Alkohol beeinträchtigt ist. Daher achte darauf, deinen Alkoholpegel möglichst niedrig zu halten, damit du bis zum Schluss eine gute Figur in deinen Schuhen machst und nicht irgendwann besoffen und unbeholfen durch die Gegen stolzierst oder dich am Ende noch verletzt, weil die Erdanziehung im Kampf gegen den durch Alkohol missratenen Gleichgewichtssinn gewonnen hat.

Wenn du diese kleinen aber feinen Hinweise beachtest, steht einer ausgelassenen Partynacht in heißen Tretern nichts mehr im Wege.

Übrigens, wenn du dir den Weg in die Stadt sparen willst, gibt es auch jede Menge schicker Schuhe online zu finden, beipielsweise bei schuhcenter.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.